LinkedIn Challenge

Created with Sketch.

Post 1 "Willst Du die Welt verändern, so verändere Dich selbst." Mahatma Gandhi
Dafür gibt es jetzt alle 21 Tage eine #agilemindsetchallenge für Leader, Vordenker und Gestalter.

Egal ob in Konzernen, Start-ups oder im Projektmanagement – wirksamer Change fängt bei den Menschen an. Und zwar bei jedem Einzelnen!
Erleben Sie, wie sich durch authentische Kommunikation auf Augenhöhe Ihre Interaktionen mit allen Kollegen verändern werden. Los geht’s jetzt – werden Sie positiv überrascht. Also auf zur ersten Mindset-Challenge!

Post 2 Zuhören

Bist Du ein guter Zuhörer? Laut Umfragen glauben 96 % der Befragten, dass sie gute Zuhörer sind. Leider belegen diese Studien aber auch, dass dies nicht ganz der Wahrheit entspricht. Der Harvard Professor William Ury und MITx u.lab Gründer Otto Scharmer sind sich einig: Nur wer gut zuhören kann, öffnet Möglichkeiten für Neues - sowohl inhaltlich als auch persönlich. Also auf zur nächsten Mindest-Challenge!

Post 3 Vertrauen aufbauen

Wie steigere ich wirksam die Produktivität, Innovationsrate und Entscheidungsgeschwindigkeit im Unternehmen oder im Team? 80 % der Befragten nennen mangelnde Zusammenarbeit als größtes Hindernis. Brauchen wir demnach noch mehr Team-Building Events oder endlich einen Happiness Manager, um gut zusammen zu arbeiten? Oder geht es nicht vielmehr darum, vertrauensvolle und persönliche (Achtung: nicht gleichbedeutend mit privaten) Beziehungen aufzubauen. Unternehmen, die aktiv Vertrauens- und Community-Praktiken anwenden, verzeichnen messbare Produktivitätssteigerungen und – fast noch wichtiger – eine höhere Resilienz in Krisensituationen. Also auf zur nächsten Mindset-Challenge!


Post 4 Miteinander reden

Lösungskompetenz durch Gespräche! Gerade in Zeiten der Krise und Veränderung ist miteinander anstatt übereinander zu reden wichtiger denn je.

Schon in der Bibel steht (Mt26,73): „Deine Sprache verrät Dich." Die Sprache, die wir sprechen, zeigt unsere innere Haltung gegenüber den Menschen auf, weiß Anselm Grün Benediktinermönch und Führungskräftecoach. Denn in der Sprache spiegelt sich unsere Wertung des Gegenübers, belegt auch die Transaktionsanalyse nach CEP Eric Berne. Wissenschaftlich bestätigt ist, dass Menschen mit einem Menschenbild „Ich bin Okay. Du bist Okay.“ ein deutlich konstruktiveres und lösungsorientierteres Handeln aufweisen. Umso wichtiger ist es in Unternehmen zwischen Kollegen, Mitarbeitern und Chefs auf verletzende und bewertende Kommunikation zu verzichten. Also auf zur nächsten Mindset-Challenge!


Post 5 Kollaboration

Zukunftskompetenz Kollaboration; Laut Umfrage des Future-Skill Verbands brauchen bereits bis 2023 86% der Mitarbeiter die Fähigkeit zur Kollaboration. Aber wie erlernen wir diese Kompetenz, wenn in Schule, Universität und Job vornehmlich nur Einzelleistungen bewertet werden? Eine große Hürde dabei ist auch unser eigenes tiefes Bedürfnis, recht zu haben. Brainstorming-Methoden sind hier eine nützliche Hilfe, denn sie ermöglichen Ideenfindung und Diskurs losgelöst von der eigenen Person. Schon 1939 fand Alex Osborn, dass destruktive Meetings zu nichts führen und erfand daraufhin die Methode des 

Brainstormings. Wichtig ist, dass wir unseren Wert als Teammitglied  nicht mit unserer Idee, unserem Vorschlag, unserem Einwand oder unserem Statement verschmelzen. Denn dann fällt es uns leichter, auf dem Weg zur gemeinsamen Lösung unsere Meinung anzupassen ohne uns als „Verlierer“ zu fühlen. Also auf zur nächsten Mindset-Challenge!

MeetUp in München

Created with Sketch.

Open Space zum Thema Zukunft, Lernen und Arbeit – für Münchnerinnen und Münchner
Nächster Termin: 8. September 18:00 Uhr, online München

"München lernt" veranstaltet ein Open Space rund um die Themen Zukunft, Lernen und Arbeit; in und um München. Gemeinsam mit Ihnen – Münchnerinnen und Münchnern – wollen wir die Zukunft aktiv gestalten. Machen Sie mit, teilen Sie ihr Wissen und lassen sich von anderen inspirieren!

Wer: alle Münchner die Wissen teilen und vermehren möchten
Wie: im virtuellen Raum via zoom, in zwei aufeinanderfolgenden Session Slots a 30 Minuten, je nach Anzahl der Themen finden parallele Sessions statt

Mein Beitrag: Zukunftskompetenzen
Die Digitalisierung bringt einen noch nie dagewesenen Skill-Shift, die Notwendigkeit immer neuer Kenntnisse und aktualisierter Fähigkeiten in immer kürzerer Zeit, mit sich. Der Weg hin zu den entsprechenden Kompetenzen ist eine enorme Herausforderung für Unternehmer, Personaler und Arbeitnehmer gleichermaßen. So lautet eine der zentralen Fragen der Arbeitswelt 4.0.: Wie generieren wir strukturell neue Ideen und innovative Lösungen in unseren Unternehmen? Klar ist, dass es für diese Aufgaben erweiterte und auch neue Fähigkeiten im Bereich des digitalen Lernens, der Kollaboration und des unternehmerischen Denkens braucht. Diese und weitere möchte ich mit Ihnen am 8. September 2020 online diskutieren – praxisnah und fundiert.

Veranstalter: München lernt – Darum geht's:
Auf regionaler Ebene / im Großraum München können sich Wissensgeber und Wissensnehmer vernetzen. Denn jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten und sein Wissen weitergeben, teilen, erfahren wie wichtig ein Netzwerk ist und lernen, dieses auszubauen.

Ziele von „München lernt“ sind:

  • Ein lebendiges zunächst virtuelles Netzwerk von Menschen aufzubauen, die die aktuelle Zeit aktiv nutzen möchten, um Zukunftskompetenzen und eine Wissensgemeinschaft in und für München zu gestalten.
  • Ins Handeln zu kommen – die Schockstarre überwinden. Unser Angebot: Probiert Euch als Wissensträger aus, baut Kompetenz auf und lernt Neues. Und staunt, was sich entwickelt, wenn Ihr Euer Wissen teilt und neue Münchner dabei kennenlernt!


Melden Sie sich beim Meetup an! Es ist ganz einfach: 
Wissen teilen, von anderen lernen und neue Münchenrinnen und Münchner kennenlernen!

Dauer: 2 Sessions à 30 Minuten

Offene Trainings

Created with Sketch.

Lead agile, aber wie?
Nächster Termin 27./28. Oktober 2020, Steckborn, Schweiz

Agile Seminare gibt es viele, aber nur Lead Agile ermöglicht das Erproben und Erspüren von Führung in realen Situationen des unternehmerischen Alltags. Erfolg und Entwicklungspotenziale werden dadurch deutlich, dass Performance und Stimmung gemeinsam ausgewertet und transparent besprochen werden. Wie im echten Leben wechseln die Teilnehmer von hierarchischen Organisationsstrukturen in agile Arbeitswelten und haben dabei zahlreiche individuelle Aha-Erlebnisse. So ist jeder Teilnehmer bestens für seine Führungsaufgaben gerüstet.

Diesen Workshop biete ich in Kooperation mit Lead Agile an.

Benefit: eigene Potenziale erkennen und entfalten lernen, durch flexibles Führen bessere Resultate erzielen und mehr Zufriedenheit gewinnen

Zielgruppe: Führungskräfte in der digitalen Transformation, Mitarbeiter auf dem Sprung zur Führungskraft, Young Professionals und Talents

Dauer: zwei Tage

Offene Webinare

Created with Sketch.

Sommerpause! Termine für Q4 2020 ab 15. September 2020